Mandy

Border Collie... oder doch ein Eichhörnchen???

Geburtsdatum: 24.02.2007

 

Diese kleine Border-Maus kam ohne große Überlegung im Juli 2007 zu mir. Frei nach dem Motto: gesehen - besucht - Bauchgefühl sagt ja - geholt!

 

Ich möchte keine Sekunde mit ihr mehr missen, obwohl sie mir die Ausbildung auf Grund ihrer "Kreativität" manchmal nicht sehr einfach macht. So findet sie immer wieder die schönsten Alternativen, um den Weg in die Box zu finden: mal seitlich, mal 1 Meter vor dem Band oder sie bringt mir gleich die Hütchen entgegen. So wird es mir zumindest in der Ausbildung nicht langweilig, da ich mir immer wieder Lösungen für ein Problemchen aus den Fingern saugen kann......... aber das gerade macht sehr viel Spaß!

Da wir uns momentan auf Obedience konzentrieren, um unsere gesteckten Ziele zu erreichen machen wir eine Pause im Agility.

Dennoch lernt sie unheimlich schnell und war schon vom ersten Tag an auf mich geprägt. Der Alltag mit ihr ist unheimlich entspannend - sie ist umgänglich und jagt weder Jogger noch Radfahrer. Sollte uns einmal auf unseren Wanderschaften ein Reh über den Weg laufen so beobachten wir dies in aller Ruhe und setzen anschließend unsere Wanderschaft einfach fort.

 

Mandy's große Leidenschaft ist das Aufstöbern von Tannenzapfen - hier macht sie jedem waschechten Eichhörnchen Konkurrenz: sie liebt es die Zapfen jeglicher Form unter dem Laub oder Schnee aufzustöbern. Voller Stolz präsentiert sie mir dann ihren Fund und jagt ihm hinterher, wenn ich ihr den Tannenzapfen werfe. Der Vorteil dieses natürlichen Spielzeuges ist es, dass es mir nichts ausmacht, wenn es mal verloren geht; ganz im Gegensatz zu den in der Zwischenzeit auf 5 Stück angestiegenen Bällen mit Schnur, die sich in den Ästen der Bäume verfangen haben. Werfen will halt gelernt sein ;-)